DOPiX/Compose

DOPiX/Compose:
DCF-kompatibler Höchstleistungsformatierer

DOPiX/Compose ermöglicht das Formatieren von Dokumentendaten, die für eine vorgegebene Seitenpräsentation gestaltet wurden. Dabei werden alle gängigen Ausgabeformate unterstützt, wie beispielsweise AFP, PDF, PDF/A oder PCL. Es wurde insbesondere für Produktionsumgebungen mit hohen Dokumentenmengen und Steuerungsanforderungen für die Druckstraße entwickelt.

Im Idealfall können Dokumente sowohl im Batch als auch transaktionsorientiert performant erstellt werden. Der Idealfall ist DOPiX/Compose.

Was ist DOPiX/Compose?

DOPiX steht für DOcument Processing in eXcellence. Es orientiert sich an Standards, ist modular konzipiert und basiert auf einem stark optimierten und betriebssystemunabhängigen Code. DOPiX/Compose ist ein Höchstleistungsformatierer, der verschiedenste Ein- und Ausgabeformate unterstützt.

Automatische Dokumentenformatierung

Im Batch-Betrieb werden mit DOPiX oder DCF (Document Composition Facility) gestaltete Dokumente über einen Input-Parser analysiert und mit DOPiX/Compose als fertige Dokumente formatiert. Über unterschiedliche Output Plug-Ins können daraus beispielsweise AFP-, PDF-, PCL- oder PostScript-Dokumente formatiert werden. Der Formatierungsprozess integriert über einen Ressource-Manager die benötigten Ressourcen wie Fonts, eingebettete Images, Grafiken oder Overlays.

Einfache Steuerung des Ausgangsdatenstroms

Spezielle Keywords erlauben die Steuerung des Ausgangsdatenstroms zur Handhabung von Schächten, Simplex/Duplex, Overlays oder die Steuerung über AFP-Form-Defs. Die Einbettung von QR- und Barcodes sowie Data Matrix und anderen 2D-Barcodes wird ebenso unterstützt wie das Einbetten von Index-Informationen für die Ablage der Dokumente in Archiven. Damit können mit Hilfe von DOPiX/Compose z.B. AFP-Dokumente erzeugt werden, die den gleichen Inhalt haben wie Dokumente, die mit bestehenden Altanwendungen erzeugt werden konnten.

Leichte Integration in bestehende Umgebungen

Neben der klassischen Batch-Erstellung von Dokumenten kann DOPiX/Compose in Kombination mit DOPiX/Server über ein API transaktionsorientiert in Web-Anwendungen genutzt werden. Eine Integration in bestehende Host-Umgebungen (IMS- und CICS-Transaktionen) ist leicht möglich. Damit können auf einfachste Weise Daten und Dokument-Templates sowohl für den Transaktions- als auch den Batch-Druck benutzt werden.

Eigenschaften von DOPiX/Compose

Neben dem Einlesen von Strukturen und Layouts im DCF-Format (inkl. DCF-Logik, DCF-Makros und GML-Tags) kann DOPiX/Compose verschiedenste Image-Formate und PDF-Dokumente in neu zu erstellende Dokumente einbinden.

DOPiX/Compose agiert so als Bindeglied zwischen bestehenden proprietären Lösungen und modernen, offenen Systemen. Zu den unterstützten Ausgabeformaten gehören PostScript, PDF, PCL und das für zentralen Druck und Archivierung wichtige Format AFP.

Vorteile von DOPiX/Compose im Vergleich zu Script/VS

  • Deutlich mehr Ausgabeformate
  • Einbinden von Grafiken und PDF entweder komplett oder seitenweise, inklusive zusätzlichem Aufbringen von Information
  • Ausgabe von Barcodes, QR-Codes, Datamatrix
  • Erstellen von Geschäftsgrafiken
  • Erweiterte Tabellenfunktionen, zum Beispiel unterschiedliche Linien pro Zelle, Zebramuster und vieles mehr
  • Individuell steuerbare Silbentrennung für mehrsprachige Dokumente
  • PDF-Formularfelder, Adobe-konformes Unterschriftenfeld, Einbetten von JavaScript
  • Erstellen passwortgeschützter PDFs
  • Erzeugen von AFP-Overlays und Page Segmenten
  • Offset für Areas
  • Übergabe von Grafiken im DCF
  • Splitten der Ausgabe auf mehrere Dateien
  • Kontinuierliche Weiterentwicklung sowie Ergänzung um neue Funktionen
DOPiX/Compose: mögliche Eingangs- und Ausgangsformate
DOPiX/Compose: mögliche Eingangs- und Ausgangsformate

Eingangsformate

  • AFP, PDF, TIF, JPG
  • AFP Outline, True Type und Type 1 Fonts
  • Code Pages
  • Overlays
  • Page Segmente
  • Form-Defs

Die Formatierer-Engine von DOPiX/Compose kann sowohl transaktionsorientiert als auch im Batch betrieben werden.

Ausgangsformate

  • AFP (mit NOPs und TLEs)
  • PDF und PDF/A
  • PCL, PostScript, SVG
  • Rasterimage-Formate (TIFF, BMP, PCX, IOCA, JPEG, GIF, PNG, TGA)
  • Direkte Ausgabe auf Viewer oder Browser
  • Windows-Druckertreiber (GDI)
Funktionen
  • Formatierung auf Basis offener Standards
  • Einbettung von QR- und Barcodes sowie Data Matrix
  • Unterstützung von NOPs und TLEs bei AFP als Ausgangsformat
  • Formatierung von mit DCF gestalteten Dokumenten
Nutzen
  • In höchstem Maße Script/VS kompatibel
  • Unterstützung aller gängigen Ein- und Ausgabeformate
  • Skalierbar für höchste Volumina
  • Unterstützung aller gängigen Betriebssysteme (Windows, Linux, AIX, zLinux)